Audiobeiträge

22. Februar 2014

NS-Raubkunst - NS-Unrecht: Restitution von Raubkunst im Rechtsstaat

Die Tagung "NS-Raubkunst. Spätschuld, Folgen und Konsequenzen" am 22. Februar 2014 stieß auf großes öffentliches Intteresse. Juristen, Kunsthistoriker, Historiker und andere Fachleute diskuierten den ganzen Tag über die unerschiedlichen Aspekte der Problematik, die durch den "Schwabinger Kunstfund" bei Cornelius Gurlitt eine große Aktualität haben und auch international für Aufsehen sorgen. Neben dem Amtschef des Bayerischen Justizministerium, Dr. Walter Schön, waren u, a. Dr. Ingeborg Berggren-Merkel, Leiterin der Taskforce "Schwabinger Kunstfund", ein Rechtsanwalt von Cornelius Gurlitt und Fachleute des Münchner Zentralinstituts für Kunstgeschichte gekommen, die in Sachen Provenienzforschung führend sind.

Hören Sie hier den Vortrag von Ministerialdirektor Dr. Walter Schön, Amtschef des Bayerischen Staatsministeriums der Justiz. Er sprach zum Thema "NS-Unrecht: Restitution von Raubkunst im Rechtsstaat".

zurück