Audiobeiträge

14. Mai 2013

Stammzellen – Ethische Fragestellungen bei Forschung und Therapie mit Stammzellen

Die Stammzellforschung hat einerseits in den letzten Jahren große Fortschritte gemacht und Hoffnungen auf Heilung schwerer Krankheiten geweckt. Andererseits wurde sie von Anfang an wegen ihres Einsatzes embryonaler Zellen von einer kontroversen Ethik-Debatte begleitet, bis hin zu heftigem Widerstand. Der Kern dieser Problematik, die Forschung an Stammzellen embryonalen Ursprungs, wurde inzwischen durch neue Erkenntnisse über adulte Stammzellen wesentlich entschärft. Der Weg zur breiten Anwendung in der ärztlichen Praxis ist allerdings noch weit. Die 3. Deutsch-Französische Expertendiskussion im Rahmen des SZ-Forum Gesundheit befasste sich mit dem Stand der Forschung, war feinen Blick auf zu erwartende Fortschritte und beschäftigte sich mit den ethischen Fragen der Stammzellenforschung.

"Ethische Fragestellungen bei Forschung und Therapie mit Stammzellen" lautete auch das Thema des Referats von Prof. Dr. Eberhard Schockenhoff vom Institut für systematische Theologie III der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i.Br., das sie hier nachhören können.

zurück