Audiobeiträge

25. Oktober 2013

Theologie - Lehramt - Öffentliche Meinung

In seiner programmatischen Eröffnungsrede der Münchner Gelehrtenversammlung 1863 suchte der Kirchenhistoriker Ignaz von Döllinger vor dem Hintergrund der kulturellen und kirchlichen Situation der Zeit das Wesen, die Aufgabe und die Methoden der Theologie neu zu bestimmen. Darüber hinaus stand die Theologie vor der Herausforderung, sich in den laufenden Prozessen der Moderne sowohl innerkirchlich als auch gesellschaftlich zu verorten.
In der Münchner Abtei St. Bonifaz und der Katholischen Akademie gingen 150 Jahre nach dieser Versammlung vom 16. bis 18. September 2013 Wissenschaftler den bis heute aktuellen Themen der damaligen Versammlung nach und fragten vor dem Hintergrund der historischen Entwicklung nach der heutigen Relevanz der damaligen Zusammenkunft. 

Hören Sie hier den Beitrag des Professors für Dogmatik und Ökumenische Theologie Dr. Peter Neuner.

Alle Referate sind in einer der kommenden Ausgaben unserer Zeitschrift "zur debatte" nachzulesen.

zurück