Audiobeiträge

19. Oktober 2015

Was heißt selbstbestimmt sterben? Zur Debatte um die Suizidbeihilfe

In der Debatte um die Tötung auf Verlangen und die ärztliche Suizidbeihilfe spielt die Forderung nach Selbstbestimmung im Sterben eine große Rolle. Aber was meint Selbstbestimmung überhaupt? Ist sie unabhängig von Fürsorge und guter medizinischer Versorgung überhaupt möglich? Welche Bedeutung haben Suizidwünsche? Die Veranstaltung greift diese Fragen auf und formuliert ein alternatives Konzept der humanen Sterbebegleitung, das Patienten dazu hilft, ihr eigenes Sterben anzunehmen und als einen Teil ihres Lebens zu begreifen.
Hören Sie hier den Vortrag von Eberhard Schockenhoff, Professor für Moraltheologie an der Universität Freiburg.

zurück