Audiobeiträge

21. Juni 2013

Bayern in der deutschen Geschichte des 19. Jahrhunderts

In Zusammenarbeit mit der Karl Graf Spreti Stiftung und dem Historischen Seminar der Universität München veranstaltete die Katholische Akademie Bayern am 21. und 22. Juni 2013 das Vierte Karl Graf Spreti Symposiummit dem Thema "Bayern in der deutschen und europäischen Geschichte".

Bayern – nicht etwas Besseres, aber doch unverwechselbar? Darum sollte es bei diesem Symposium gehen. Also um keine Stilisierung einer bayerischen Sonderstellung oder die Demonstration patriotischer Selbstüberschätzung. Vielmehr sollte gefragt werden, wie sich die bayerischen Entwicklungen einfügen in den Gang der gesamten deutschen und europäischen Geschichte, und wie die Verbindungslinien mit den Nachbarn Bayerns beschaffen waren und sind.

Dr. Katharina Weigand, Akademische Oberrätin am Lehrstuhl für Didaktik der Geschichte an der LMU München, beschäftigte sich in Ihrem Vortrag mit dem Thema "Von den Befreiungskriegen bis zu den Schützengräben des Ersten Weltkriegs: Bayern in der deutschen Geschichte des 19. Jahrhunderts".

zurück